Aufgekrempelt

Ausstellungskonzepte

Die Erlebnisse in einer Ausstellung bleiben in Erinnerung. Hier werden durch gezielt ausgesuchte Exponate unterschiedliche Sinne angesprochen und Emotionen geweckt. Somit handelt es sich bei Ausstellungen um eine sehr anregende Form der Wissensvermittlung - die je nach Aufbereitung für alle Altersklassen ansprechend gestaltet werden kann.

2014: Co-Kuratorin für die Ausstellung "Faltenwurf und Walzerschritt. Tanz und Mode im Wandel der Zeit", Deutsches Tanzarchiv Köln


Konzepte zur Vermittlung kultureller und historischer Inhalte

2015 - 2017: "Museobilbox"-Programme mit dem Museum Tuppenhof Kaarst und dem Rheinischen Schützenmuseum Neuss.

"Was aus meinem Leben sollte in einem Museum für die Menschen in der Zukunft aufbewahrt und präsentiert werden?" Mit dieser Idee gestalten Kinder und Jugendliche innerhalb und außerhalb des Museums ein eigenes kleines Museum, in einer mobilen Box. Ziel ist es, den jungen Museumsneulingen Freude am Museumsbesuch zu vermitteln und sie zu ermuntern, das Museum zu einem Ort in ihrer Lebenswelt zu machen.

Bilder aus dem Museobilbox-Projekt "Leben früher", Museum Tuppenhof Kaarst, 2017



Archivierung und Dokumentation von Kulturgut

Seit 2000: Werkverträge mit dem Deutschen Tanzarchiv Köln und dem Rheinischen Schützenmuseum Neuss.

2013: Anfertigung von Archivboxen für Transport und Lagerung von Masken (Kurt Jooss, "Der grüne Tisch"), Deutsches Tanzarchiv Köln.



Vorträge
  • Green Fashion oder Öko Mode - was steckt dahinter
  • Upcycling - aus alt mach neu
  • Wer bewegt wen? Tanzkleider und Bühnenkostüme des 20. Jahrhunderts
  • Vom Tanzen der Kleider und Körper. Funktionen von Tanzkleidung
  • Die Welt der Schuhe - tragbar oder chic?

Nähkurse und Workshops
Made by mama - Kindersachen kinderleicht genäht

Klein - aber fein! Ob Spielhose oder Prinzessinnenkleid - das Selbstgenähte von Mama oder Oma wird sofort zum Lieblingsmodell. Das Kapitel "Kinderkleidung" bietet Anfängern unter fachkundiger Anleitung einen prima Einstieg in die Welt des Nähens und erfahrenen Hobbyschneiderinnen ausreichend Herausforderungen und neue Entdeckungen.

Upcycling - oder wie man alte Kleidung wachküsst!

Der eigene Kleiderschrank, Omas Dachkammer oder ein Flohmarkt - das alles wird zur Schatzkiste. Dort finden sich abgelegte, geliebte oder bislang ungetragene Kleidungsstücke, die in diesem Workshop mit Schere, Nadel und Faden zu einem neuen Leben erweckt und wachgeküsst werden. Zum Beispiel wird ein Rock auf den Kopf gestellt und wandelt sich zum Shirt, zwei Hosen tun sich zusammen und werden zu einem Rock. Vorbei ist es auch mit dem Schattendasein alter Hemden, die sich vielleicht mit dem Innenleben nach außen gekehrt ganz neu tragen lassen. Unter fachlicher Anleitung erfahren die Teilnehmenden mit welchen Ideen, Kniffen und Tricks "Altkleider" wachgeküsst werden.